Graved Lachs mit Honig-Senf-Dill Soße auf Kartoffelpuffer – unsere Hommage an Schweden

Graved Lachs mit Senf-Dill-Sauce auf Kartoffelpuffer auf der Kochmaschine zubereitet

Graved Lachs mit Senf-Dill-Sauce auf Kartoffelpuffer

Im Coronajahr 2020 fiel so manches ins Wasser. Auch wir konnten nicht wie gewollt reisen und waren auch nicht ausgiebig in Schweden unterwegs. Das fehlt uns natürlich, wie so vielen von euch. Als kleinen Trost versuchen wir in unserer Draußenküche, beim Outdoorcooking etwas Reisegefühl einzufangen. So auch mit diesem Rezept. Wir kennen den schwedischen Gravad Lax schon lange und freuen uns immer, wenn wir um die Weihnachtszeit wieder bei Freunden welchen direkt aus Schweden bestellen können. Unser Lieblingsrezept ist der gebeizte Lachs mit einer selbstgemachten Honig-Senf-Dill-Sauce auf Kartoffelpuffer. Das Ganze ist, wenn man den Lachs hat, schnell gemacht und schmeckt draußen ganz besonders lecker … und daheim fast so gut, wie in einem Vindskydd (Windschutzhütte, Shelter) an einem See in Schweden.

Kartoffelpuffer in der Outdoorpfanne

Die Kartoffelpuffer sind einfach zubereitet und vielseitig einsetzbar.

Zutaten für  die Kartoffelpuffer

  • 500 g festkochende Kartoffeln
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Ei
  • Kartoffelstärke
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss
  • Öl zum Braten

Zutaten für die Honig-Senf-Dill Sauce

  • 6 Esslöffel Rohrzucker
  • 4 Esslöffel mittelscharfen Senf
  • 4 Esslöffel Honig
  • 2 Teelöffel Senfkörner
  • 2 Teelöffel weißen, gemahlenen Pfeffer
  • 3 Esslöffel Essig
  • 4 Esslöffel Wasser
  • Saft einer halben Zitrone
  • 4 Esslöffel gehackten frischen Dill
  • 8 Esslöffel Öl … möglichst kein Oliven- oder Leinöl, da es sehr vorschmeckt, wir verwenden natürlich am liebsten das schwedische Rapsöl

Die ganz einfache Zubereitung:

  1. Die Kartoffeln und die Zwiebeln schälen und auf einer Reibe grob reiben. Wir mögen es lieber, wenn die Zwiebel etwas feiner als die Kartoffeln gerieben wird, da wir Restpuffer gerne als Nachspeise mit Apfelmus essen.
  2. Die geriebenen Kartoffeln und die Zwiebel werden in einer großen Schüssel vermischt. Die Schüssel stellen wir etwas schräg und drücken die Masse an die obere Seite, dass wir nach ca. 5-10 Minuten noch etwas vom Saft (der Stärke) abgießen können.
  3. In der Zwischenzeit bereiten wir die Senf-Dill- Sauce zu.
  4. Für die Soße werden zuerst alle Zutaten außer Dill und Öl gut vermischt.
  5. Jetzt geben wir das Öl tropfenweise unter ständigem Rühren dazu.
  6. Wenn eine schöne homogene Sauce entstanden ist, kommt zum Schluß der frisch gehackte Dill dazu. FERTIG!
  7. Nun wieder zu den Puffern: Wir gießen so gut es geht die Flüssigkeit am unteren Ende der Schüssel ab und geben dann Salz, Pfeffer, Muskat, Kartoffelstärke und das Ei dazu.
  8. Mit der Hand kneten wir die Masse gut durch.
  9. Wundert euch nicht, wenn sich nach kurzer Stehzeit immer noch etwas Flüssigkeit absetzt. Die rührt ihr einfach immer wieder unter.
  10. In einer guten Pfanne oder auch auf einer Plancha/Grillplatte erhitzt ihr nun hochhitzefestes Öl und bratet die Kartoffelpuffer darin von beiden Seiten schön goldbraun und knusprig.
  11. Anrichten: Unten Puffer, dann der Graved Lachs und oben drauf die leckere Dill-Senf-Honig Soße … wenn ihr noch mögt, könnt ihr mit etwas frischem Dill garnieren.

Gutes Gelingen und guten Appetit!

Habt ihr noch Kartoffeln übrig, probiert doch mal unsere Kartoffelrösti mit Speck!

 

Aufrufe: 130

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Eine Antwort zu Graved Lachs mit Honig-Senf-Dill Soße auf Kartoffelpuffer – unsere Hommage an Schweden

  1. Pingback:Zimtschnecken nicht ganz rund doch sehr köstlich - outdoor-hochgenuss.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.