Schneeschuhtouren Dachsteinregion, Steiermark (Österreich)

Die Dachsteinregion bei Schladming in der Steiermark bietet zahlreiche unterschiedliche Schneeschuhwanderungen. Rund 450 Kilometer von Stuttgart entfernt, starteten wir für ein verlängertes Schneeschuhtouren-Wochenende Mitte März in das zweitgrößte Bundesland Österreichs. Im alpinen Bereich sollte man auf jeden Fall mit einem Bergexperten unterwegs sein, denn die Lawinengefahr ist nicht zu unterschätzen. Es gibt auch zahlreiche gut ausgeschilderte Touren, die man prima in Eigenregie auf Schneeschuhen erleben kann. Total begeistert sind und waren wir von den vielen Hütten, die hier auch im Winter geöffnet haben. Dort kann man sich wunderbar aufwärmen und sich bei allerlei regionalen Leckereien stärken. Viel Spaß mit unseren drei Touren und unserer Hüttengaudi!

 

Silke Rommel und Heli Rettensteiner

Almenrunde am Brandriedl, Schladming, Dachstein, Steiermark

 

Eiszapfen auf dem Weg zur Schönwetterhütte

Schneeschuhtour im Naturpark Sölktäler zur Schönwetterhütte und dem Salzleckgipfel, Schladming, Steiermark

 

Highlight der Schneeschuhtour die Riesachfälle. Die höchsten Wasserfälle in der Steiermark.

Schneeschuhtour zu den Riesachfällen im Untertal, Steiermark

Unsere Hüttentipps:

  • Halser Alm: https://waldesruh-halseralm.at
  • Schönwetter-Hütte: www.schoenwetterhuette.at
  • Sondl-Alm: www.sondlhof-alm.at
  • Walcheralm: www.walcherhof.at

Zusatztipp: Ausflug in die Winterwunderwelt auf dem Dachstein

Skifahren können wir zwar nicht, der Ausflug mit der Gondel auf den Dachstein, den mit 2700 Metern höchsten Berg der Steiermark, lohnt sich auf jeden Fall. Ein bisschen James-Bond-Feeling kommt auf, wenn man die Gondel nimmt, auf der man sozusagen Freiluft auf der Kabine stehen kann. Oben angekommen ist das größte Highlight natürlich die unglaubliche Bergsicht, die man genießen kann. Auf dem Sky Walk gibt es eine Orientierungstafel anhand derer man die einzelnen Bergschönheiten dann auch problemlos beim Namen rufen kann! Außerdem gibt es mit der Hängebrücke, der Treppe ins Nichts und dem Eispalast noch weitere Attraktionen. Der Gang über die Hängebrücke bringt den Puls zum Rasen und auch vor dem Schritt auf die Treppe ins Nichts ist durchatmen angesagt.

 

Aufrufe: 32

Kommentare sind geschlossen.