Erfrischende Wanderungen für Sommer und Herbst

Erfrischende Wanderungen für sommerliche Temperaturen

Uns freut es, wenn wir unterwegs mit Erfrischungen überrascht werden!

Wanderungen für den Sommer und Herbst im Schwarzwald, auf der Schwäbischen Alb, im Donau-Ries und Berchtesgadener Land

Manchem mögen die Wanderung mit kleinen Installationen auf dem Weg zu überinszeniert erscheinen. Wir haben großen Spaß daran, wenn uns Hängematten, Wellnessliegen oder auch Getränke”arrangements” zur Selbstbedienung überraschen. Gerade an warmen Tagen finden wir es großartig wenn in einem Brunnen eine Kiste mit gut gekühltem Apfelsaftschorle oder eine andere Vorrichtung mit Getränken auf uns wartet. Wir uns dann mit einer Spende in eine Vertrauenskasse für die Erfrischung bedanken dürfen.

Gerade auf den premiumzertifizierten Wegen bringen solche Installationen natürlich auch Zusatzpunkte in der Bewertung. Insbesondere im Schwarzwald auf den Genießerpfaden haben wir schon einige Wanderungen mit solchen “Gimmicks” entdeckt.

Wandern auf neuen Genießerpfaden im Schwarzwald.

Auf dem Harmersbacher Vesperweg kann man auch mal richtig abhängen.

Mit unserer Übersicht über Wanderungen mit gekühlten Erfrischungen wollen wir euch die Recherche etwas vereinfachen:

1) Der Teinacher im nördlichen Schwarzwald, Bad Teinach
Sehr schöne Wanderung die auch zahlreiche Waldpassagen bietet. 600 Buntsandsteinfelsen sind sehr eindrucksvoll. Mystische Abschnitte in kleinen Schluchten vermitteln typisches Schwarzwald-Feeling. Natürlich kommt man auch an den Abfüllanlagen des Namensgebers, dem Teinacher Mineralwasser vorbei. Bei der Aussicht Teinacher, erwartet uns eine rund 2,50 hohe hölzerne Mineralwasserflasche; aus deren Bauch man sich ab dem Frühjahr gegen einen Obulus in die Vertrauenskasse mit einem Mineralwasser bedienen kann. Schankstelle Teinacher sozusagen.Verschiedene Einkehrmöglichkeit liegen zusätzlich direkt auf dem Weg. Von der Ruine Zavelstein genießt man eine herrliche Aussicht. Spektakulär im März die Krokusblüte auf den Wiesen.

Länge: 11,5 km, Höhenmeter Aufstieg: 445 m, Höchster/tiefster Punkt: 786 m/296 m, Start-/Zielpunkt: Freibad Zavelstein

Schwarzwaldwanderung auf dem Geniesserpfad *Der Teinacher*

Wandern auf Genießerpfaden im Schwarzwald – *Der Teinacher*

2) Der Himmelsteig, Bad Peterstal-Griesbach
Ein Wanderweg im Schwarzwald, der an eine spannende Filminszenierung erinnert. Bei der Wiederzertifizierung 2019 hat er 98 Punkte abgesahnt. Auf der Runde warten zahlreiche Wellnessliegen und Bänkchen, man “sitzwandert” schon fast. Gerade bei heißen Temperaturen sind Pausen ja besonders wohltuend. Richtig cool ist eine 22,5 Meter lange Bank aus Weißtanne am Waldrand, da finden selbst mit Corona-Abstand einige Wanderer Platz. Der Paradiesfelsen direkt am Weg lädt zu einer kleinen Klettereinlage ein, oben angekommen, wartet schon die wehende Badener Flagge auf uns, die wir vor einiger Zeit bereits aus der Ferne gesehen haben. Großartig der Holchenwasserfall, denn hier unten gibt es eine Getränkeversorgungsstation erster Klasse. In einem Steinbassin stehen Kästen mit Limonade, Mineralwasser und Bier, die vom Wasser des Holchenfalls bestens gekühlt werden. Dann geht es hinauf zum Himmelsfelsen. Nach der Rezertifizierung sind wir den Steig nicht mehr gegangen, aber er ist sicherlich noch attraktiver geworden, wenn man es mag auch beim Wandererlebnis nichts dem Zufall zu überlassen.

Länge: 11 km, Höhenmeter Aufstieg: 533 m,  Höchster/tiefster Punkt: 712 m/426 m
Start-/Zielpunkt: Freibad Bad Peterstal

Wandern auf neuen Genießerpfaden im Schwarzwald.

Wandern auf Genießerpfaden im Schwarzwald – *Himmelssteig*

3) Der Harmersbacher Vesperweg im Schwarzwald Mitte/Nord
Diese Wanderrund strotzt nur so vor Überraschungen und Installationen. Wir wollen euch ja auch nicht zu viel verraten, aber auch hier wartet eine wunderbare riesige Vesperbank und eine tolle Hängematte zum Chillen. Einen prall gefüllten Vesperrucksack sollte man auf jeden Fall dabei haben, um diese Bank zu zelebrieren. Wer Getränkenachschub braucht, kann bereits nach einem Kilometer beim Hubhof am  sogenannten Brunnenhisli,  in einem „Safe“, der mit handlichen Getränkeflaschen bestückt ist, nachtanken. Wirklich kurzweilig ist der Weg auch durch die zahlreichen “Dinge” am Wegesrand. Gerade auf Familienwanderungen kommen diese bestimmt gut an. Denn sie taugen garantiert als Motivator für den nächsten Kilometer.

Länge: 14,2 km,  Höhenmeter Aufstieg: 490 m,  Höchster/tiefster Punkt: 786 m/296 m, Start-/Zielpunkt: Touristinfo Oberharmersbach

Wandern auf Genießerpfaden im Schwarzwald - *Harmersbacher Vesperweg*

Wandern auf Genießerpfaden im Schwarzwald – *Harmersbacher Vesperweg*

4) Alde Gott Wanderung in Sasbachwalden im Schwarzwald
Die Rundtour führt sowohl durch  schattige Bereiche z. B. in der Gaishölle, hat aber auch Passagen durch die Weinberge mit weniger Schatten. Großartig ist auf jeden Fall die Aussicht, die bei guter Sicht bis zum Straßburger Münster reicht. Mit dem Königsrain liegt auch ein junges Weingut direkt auf der Strecke und verkosten ist ganz unkompliziert möglich. Einen Schnapsbrunnen gefüllt mit hochprozentigen Wässerchen bietet die Familie Erwin Decker. Der Brunnen wird jedoch mit frischem Quellwasser gekühlt und so kann man dort auf jeden Fall auch antialkoholisch seinen Durst stillen. Schöne Wanderung, die sich bestens für eine Wanderung in der Clique anbietet.

Länge: 9,8 km,  Höhenmeter Aufstieg: 429 m,  Höchster/tiefster Punkt: 538 m/190 m, Start-/Zielpunkt: Touristinfo Sasbachwalden

Wandern auf Genießerpfaden im Schwarzwald - *Alde Gott Weg*

Wandern auf Genießerpfaden im Schwarzwald – *Alde Gott Wanderung*

5) Auch Wanderungen die an fließenden Gewässern vorbeiführen, wirken natürlich ungemein erfrischend. Oft gibt es ja hier auch die Gelegenheit die heißen Füße direkt ein bisschen abzukühlen. Auch hier haben wir bereits einige schöne Erfahrungen gesammelt. Die Touren bei denen man unmittelbar mit Bach, Fluss oder Wasserfall in Berührung kommt, liesten wir hier einfach mal auf:

  • Gmainer Rundtour, Berchtesgadener Land in Bayern
    Länge:  7 km,  Höhenmeter Aufstieg: 429 m,  Start-/Zielpunkt: Wanderparkplatz „Bergkurgarten“ Bayrisch Gmain
  • Kloster-Felsenweg, Sigmaringen, Schwäbische Alb
    Länge: 13 km, Höhenmeter Aufstieg: 555 m,  Start-/Zielpunkt: Parkplatz Turnhalle Laiz
  • Sagenweg, Wemdingen, Donau-Ries
    Länge:  13,8 km,  Höhenmeter Aufstieg: 296 m,  Start-/Zielpunkt: Großparkplatz am Johannisweiler
  • Wasserfallsteig, Bad Urach, Schwäbische Alb
    Länge:  9,3 km,  Höhenmeter Aufstieg: 510 m,  Start-/Zielpunkt: Parkplatz Maisental (P23)

Gerne ergänzen wir unsere Übersicht und freuen uns auf eure Empfehlungen!

Aufrufe: 408

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.