Glutenfreie Zucchini Minipizzen als Fingerfood

Glutenfreie Zucchini Minipizzen als Fingerfood

Glutenfreie Zucchini Minipizzen als Fingerfood in der Draußenküche

Es gibt ganz viele Menschen die kein Gluten essen dürfen oder sollen, die keine Laktose, keine tierischen Milchprodukte (Kasein) vertragen und trotzdem keine Vegetarier oder Veganer sind. Um auch denen in unserer Draußenküche immer mal wieder etwas Leckeres anbieten zu können, versuchen wir bei den meisten Rezepten darauf Rücksicht zu nehmen oder zumindest gleich Alternativen mit anzugeben. Nur falls ihr euch schon gewundert habt. Diese Art der Pizza oder Minipizza kommt ganz ohne Teig aus und der Käse kann gut durch eine vegane Alternative ersetzt werden. Gelingt und schmeckt trotzdem sehr gut!

Glutenfreie Zucchini Minipizzen als Fingerfood

Zutaten für die glutenfreien Zucchini Minipizzen

Zutaten für ca. 4 Personen

  • 1 mittelgroße, feste Zucchini
  • Schinken oder Salami in dünne Scheiben geschnitten
  • etwas Tomatensauce z.B. wie bei unseren Pizzarondelles
  • mediterrane Kräuter, die auch z.B. bei uns im Garten wachsen
  • Salz, Pfeffer
  • ca. 50 g Hartkäse oder veganen Reibekäse
  • Ölivenöl zum Bepinseln in einer kleinen Schale

Glutenfreie Zucchini Pizzini, Minipizza ohne Teig

Die Scheiben zu Anfang nur kurz von beiden Seiten heiß anbraten

Die wirklich einfache Zubereitung:

  1. Die Zucchini waschen und in etwa 1 cm dicke Scheiben schneiden.
  2. Die Scheiben mit Ölivenöl bepinseln und mit Salz und Peffer würzen.
  3. Die gewürzten Zucchinischeiben auf der heißen Feuerplatte von beiden Seiten kurz scharf anbraten, bis sich ein Muster von Röstaromen zeigt.
  4. Die Scheiben wieder von der heißen Platte nehmen, mit etwas Pizzasauce bestreichen, eine Scheibe Salami oder Schinken (Tofu ginge betsimmt auch!) drauf legen und abschließend mit dem Käse bestreuen.
  5. Die fertig belegten Minipizzen kommen dann nochmals für ca. 2-3 Minuten auf den Grill oder die Feuerplatte, möglichst an eine nicht mehr ganz so heiße Stelle.
  6. Verzehrbereit sind die kleinen Minipizzen, sobald der Käse geschmolzen ist.

    Glutenfreie Zucchini Pizzini, Minipizza ohne Teig

    Wenn der Käse geschmolzen ist, sind die Minipizzen fertig.

Gutes Gelingen und guten Appetit!

Falls ihr noch Zucchini übrig haben solltet, probiert doch mal unsere Tian des légumes oder die Zucchini-Kartoffelpuffer aus! Dieses Rezept haben wir in Anlehnung eines Rezeptes im “Camp & Cook” Buch ausprobiert.

Aufrufe: 573

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

2 Antworten zu Glutenfreie Zucchini Minipizzen als Fingerfood

  1. Eli sagt:

    Wir waren letztens auf einer Mini-Wandertour mit den Kids und haben die Minipizzen zum Abendessen gemacht – mit Zucchini aus dem eigenen Garten. Hat uns allen mega gut geschmeckt und ich glaube, ich hab eine gute Möglichkeit gefunden, wie ich die Kids dazu bekomme, mehr Gemüse zu essen. Zu Hause wird es die jetzt sicher auch immer mal wieder geben. Zumindest solange wir noch eine Zucchini-Schwemme im Garten haben.

    LG Eli

    • Outdoor Hochgenuss sagt:

      Hallo Eli, das freut uns sehr, was du schreibst!!! Dran bleiben und die Kinder weiter an´s Gemüseessen “heranführen”!
      Viel Erfolg und vor allem Spaß dabei! LG, Thomas und Silke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert