Sauerkrautauflauf im Dutch Oven – Feuertopf gebacken

Sauerkrautauflauf am Lagerfeuer

Der fertige Sauerkrautauflauf im Dopf – Dutchoven mit schön knusprigen Kartoffelscheiben oben auf.

Mit dem Feuertopf, Dutch Oven oder auch einfach nur Dopf genannt, kann man so viel machen. Wir sind bekennende Sauerkrautfans und haben mal einen Sauerkrautauflauf in den Gusstopf geschichtet. Eine wirklich einfache und leckere Zubereitung! Nur auf die passende Hitze muss man auch hier aufpassen.

Sauerkrautauflauf mit Kasseler im Dopf - Dutchoven

Die Zutaten für unseren Sauerkrautauflauf mit Kasseler im Dopf – Dutch Oven

 

Die Zutaten für den Sauerkrautauflauf im Feuertopf:

  • 1,5 Gläser/Dosen Sauerkraut
  • 400 g Kassler (optional Rächertofu)
  • 1 große Zwiebeln
  • 2 kleine Äpfel
  • ca. 800 g Kartoffeln
  • 2-3 Knoblauchzehen
  • ca. 200 g dünn geschnittenen fetten Speck
  • 250 ml Gemüse- oder Rinderbrühe
  • Salz, Pfeffer, Kümmel, Wacholderbeeren, Lorbeerblätter
  • Bratöl
  • optional (veganer) Käse zum Überbacken

Sauerkrautauflauf im Dopf - Dutch Oven

Den Dutch Oven mit dem fetten Speck auslegen, dass nichts am Rand anbrennt

Die ganz einfache Zubereitung des Sauerkrautauflaufs

  1. Die grob gewürfelte Zwiebel, die gehackten Knoblauchzehen im Topf mit Öl kurz anbraten. Die grob gewürfelten Äpfel und die Gewürze dazugeben und auch nur kurz mitrösten.
  2. Jetzt geben wir das Sauerkraut dazu und lassen alles zusammen ca. 15 Minuten garen. Zwischendurch umrühren nicht vergessen.
  3. In der Zwischenzeit würfeln wir das Kasslerfleisch oder den Räuchertofu und schneiden die geschälten Kartoffeln in dünne Scheiben.
  4. Nach der angegeben Zeit nehmen wir das Sauerkraut aus dem Dutch Oven heraus in eine Schüssel, wischen Topf kurz aus und beginnen mit dem Auslegen des Feuertopfes. Lasst ruhig etwas Speck überlappen, wie ihr es im Bild seht! Der fette Speck soll das ansetzen am Rand verhindern und gibt natürlich auch noch Geschmack. Wenn ihr es lieber vegetarisch mögt, fettet den Topf am Rande gut mit Margarine ein und es dürfte auch nichts passieren. Die gusseisernen Kochutensilien sind ansich sehr gut gegen Ansetzen gerüstet.
  5. In den schön ausgelegten Dutch Oven schichten wir nun abwechselnd Kraut, Kartoffelscheiben und Kasslerwürfel. Achtet bitte darauf, dass ihr zum Schluss mit Kartoffelscheiben abdeckt.
  6. Jetzt ist noch die Brühe übrig. Die gießen wir sachte gleichmäßig in den Topf und klappen zum Schluss den Speck über die letzte Schicht. Wer jetzt noch mag und Platz nach oben hat, kann Käse darüber streuen/legen. Deckel drauf und ab übers Feuer!
  7. WICHTIG! Lieber etwas mehr Hitze von oben als von unten. Also legt Glut auf den Deckel und hängt ihn etwas höher.
  8. Ihr könnt problemlos jederzeit den Deckel zum prüfen öffnen. Wir haben ca. eine Stunde Garzeit berechnet und zwischendurch immer mit einem scharfen Messer kontrolliert, ob die Kartoffeln schon gar sind. Dann seht ihr auch, ab die Oberhitze reicht oder vielleicht schon was anbrennt.
Sauerkrautauflauf am Lagerfeuer

Gleich kommt der Deckel auf den Dopf

Guten Appetit!

Ihr habt ja noch ein halbes Glas Sauerkraut übrig. Versucht doch mal unsere Empanadas, die kann man damit auch gut füllen!

Aufrufe: 88

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.