Fluffiges Fladenbrot im Dutch Oven gebacken

Fladenbrot im Dutch Oven gebacken

Fladenbrot im Dutch Oven gebacken

Schon immer haben wir uns gefragt, wie das fluffige Fladenbrot rund um die Döner Kebap und Gyros gebacken wird. Wir können uns nicht vorstellen, dass die leckeren Brotfladen in den Körben in weißen Kastenwagen wachsen. ;-) Mit etwas Überlegung sind wir auf ein Rezept gekommen, dass wir nun auch in unserer Draußenküche, also beim Outdoorcooking anwenden können. Was wir bei mehreren Versuchen gelernt haben: Die wichtigste Zutat ist GEDULD! Ohne die ausreichenden Teigruhephasen wird das Brot nicht so schön fluffig, wie wir es alle kennen. Der große Vorteil beim Selberbacken ist, dass es auch noch warm und knusprig verzehrt werden kann. Wir servieren es seither gerne zu verschiedenen Suppen oder auch zum Shakshuka. Mit den Fladenbrotstückchen lässt sich so herrlich ditschen, eintunken oder wie immer ihr es bezeichnet, wenn man das weiche, warme Brot in die Flüssigkeit taucht, bis es saftig vollgesogen ist.

Fladenbrot in der Draußenküche am Lagerfeuer gebacken

Für das passende Muster nutzt bitte immer ein scharfes Messer!

Zutaten für ca. 3-4 Fladenbrote:            

  • 500 g Weizenmehl Typ 405
  • 1 Würfel Frischhefe (alternativ 1 Päckchen Trockenhefe)
  • 50 g weiche Margarine/Butter
  • 1 Ei (alternativ 1 Teelöffel Guarkernmehl)
  • 1 Teelöffel Zucker
  • 2 Teelöffel Salz
  • 250 ml lauwarmes Wasser
  • 2 Esslöffel Bratenöl
  • zum Bestreichen 2 Esslöffel Milch (oder Wasser), 1 Prise grobes Salz, 2 Esslöffel Sesam, 2 Esslöffel schwarzen Sesam oder Schwarzkümmel

Fladenbrot in der Draußenküche am Lagerfeuer gebacken

Das Fladenbrot gart im Dutch Oven und zum Schluss der Garzeit wird der Deckel schon mal vorgeheizt, um genug Oberhitze zu bekommen.

Die einfache aber geduldfordernde Zubereitung des Fladenbrotes:

  1. Die Hefe, den Zucker und das Wasser in einem extra Becher vermischen.
  2. Diese Mischung gießt ihr dann in eine Mulde im Mehl und gebt bis auf die Margarine/Butter die restlichen Teigzutaten dazu.
  3. Jetzt anfangen zu kneten!
  4. Sobald sich eine erste teigartige Konsistenz einstellt, gebt ihr die Margarine/Butter dazu, knetet weiter und merkt dann auch ganz schnell, ob evtl. noch etwas Wasser fehlt. Der Teig darf nicht zu weich sein und löst sich beim weiteren Kneten durch die Fettzugabe gut vom Schüsselrand.
  5. Insgesamt knetet ihr ca. 5-7 Minuten.
  6. Den fertig gekneteten Teig lasst ihr abgedeckt 40 Minuten gehen.
  7. Nach den 40 Minuten, knetet ihr den Teig nur ganz leicht durch, teilt ihn in drei oder vier Stücke und rollt Fladen daraus.
  8. Diese Fladen lasst ihr 10 Minuten gehen und ritzt sie dann mit einem scharfen Messer #-förmig leicht ein. Das ist nur für das Muster später, nicht zum Zerteilen!
  9. Die geritzten Teigfladen legt ihr nun in die Dutch Oven und lasst sie dort noch mal mindestens 60 Minuten abgedeckt an einem warmen Ort garen.
  10. Kurz vor Ende der Garzeit nehmt ihr den Deckel des Feuertopfes (Dutch Oven) und legt ihn auf die Glut. Der Deckel muss gut heiß werden, um schöne Oberhitze zum Backen zu erzeugen.
  11. Bevor ihr den Fladen nun auf die Glut oder ins Feuer stellt, pinselt ihr die Oberfläche mit der Milch/dem Wasser ein und bestreut sie mit der Sesam-/Schwarzkümmelmischung und dem groben Salz.
  12. Den heißen Deckel drauf, in die Glut stellen und ca. 20-30 Minuten backen. Schaut nach ca. 15 Minuten mal rein, ob ihr evtl. noch etwas Glut auf den Deckel legen müsst, um eine schöne Bräune zu bekommen.

Gutes Gelingen und guten Appetit!

Fladenbrot in der Draußenküche am Lagerfeuer gebacken

Kurz vor dem Backen noch mit den Saaten und dem Salz bestreuen!

Hier findet ihr u.a. Rezepte für Suppen, in die ihr das Fladenbrot tunken könnt.

 

Aufrufe: 527

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

3 Antworten zu Fluffiges Fladenbrot im Dutch Oven gebacken

  1. Mona sagt:

    Ich würde mal ausprobieren :) es klingt sehr lecker

  2. Pingback:Shakshuka - würziger Auflauf auf dem Lagerfeuer gekocht - outdoor-hochgenuss.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.