Datteln mit Honig im Speckmantel

Datteln im Speckmantel in der schmiedeeisernen Pfanne

Datteln im Speckmantel in der schmiedeeisernen Pfanne

Immer wieder verblüffend und doch auch verblüffend einfach. Thomas brät diese Tapasvariante immer gerne bei seinen Outdoor-Fotokursen am Lagerfeuer und nun haben wir sie hier auch mal für euch aufbereitet und etwas verfeinert. Der Thymian- oder auch Akazienhonig gibt dem Ganzen noch ein besondere Note und einen Hauch von Mittelmeer.

Zutaten für eine kleine Vorspeise für vier Personen

  • 250 Gramm Datteln – wenn möglich in Bioqualität
  • 100 Gramm Speck – schön dünn geschnitten
  • Bratenöl oder Margarine
  • ca. 5 Teelöffel Thymian- oder Akazienhonig
  • kleine Zahnstocher zum verschließen der Datteln

Datteln im Speckmantel am Lagerfeuer

Entscheidend ist, dass der Speck schön dünn geschnitten wird und noch gut zusammenhält.

Zubereitung:

  1. Die Datteln einmal in der Hälfte aufschneiden, jedoch aufpassen das man sie nicht völlig zerteilt, sondern nur soweit öffnet damit der Stein problemlos entfernt werden kann.
  2. Jetzt gilt es die Speckscheiben um die Dattel zu wickeln. Das geht am besten, wenn man die Speckscheiben in der Mitte teilt, sodass sie genau einmal um die Dattel passen, sonst werden die Röllchen zu dick.
  3. Ist alles fertig gewickelt, empfiehlt es sich genau am Verschlussende den kleinen Zahnstocher in die Dattel zu stechen. Nicht durch die ganze Dattel hindurch, halb reicht hier auch aus – dann lässt sie sich nach dem braten bequem als Fingerfood verspeisen.
  4. Nun unsere Gusspfanne erhitzen und etwas Öl oder Margarine darin schmelzen. Die fertigen Datteln im Speckmantel hineingeben und auf jeder Seite ca. 3 Minuten anbraten.
  5. Haben sie etwas Farbe bekommen, kommt der Honig zum Einsatz. Über jede der Datteln etwas Honig geben und eine weitere Minute braten lassen. Wenn sie schön braun sind, sollten sie fertig sein und können sogleich serviert werden. Wir lieben es, wenn der Speck schön knusprig ist!
  6. Wer sie nicht zu süß mag, der kann den Honig auch weglassen und zum Beispiel mit etwas Pfeffer würzen oder wie Thomas im Wald nach passenden Kräuter suchen und diese nur kurz mit in die Pfanne legen.
Zum Schluß traut sich meistens keiner die letzten Datteln zu verspeisen.

Greift zu – GUTEN APPETIT!

Tagged , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.