Schichtfleisch aus dem Dutch Oven oder Feuertopf

Schichtfleisch im gusseisernen Feuertopf

Schichtfleisch im gusseisernen Feuertopf

Wir haben nun schon Datteln und Bratpaprika als Vorspeise, Kaiserschmarrn, Waffeln als Nachspeise, da fehlt uns noch ein deftiges Hauptgericht. Zu einem gemütlichen Outdoor-Koch-Tag kommt u.a. ein Freund mit seinem Feuertopf vorbei und meint wir sollen mal etwas damit machen. Gesagt getan, nehmen wir uns ein einfaches Schichtfleischrezept vor, das wir aber nicht mit fertig gekaufter BBQ-Soße und BBQ-Gewürzmischung umsetzen wollen, sondern soviel wie möglich selber machen und auf Geschmacksverstärker verzichten. Schaut mal, was dabei raus kam, Schichtfleisch nach Outdoor-Hochgenuss-Art.

Die Zutaten für das Schichtfleisch

  • 3 kg Schweinenacken
  • 300gr Schinkenspeck in Scheiben (nicht zu fettarm)
  • 4 Gemüsezwiebeln
  • 6-8 kleine Kartoffeln
  • 1 Dose gestückelte Tomaten

Für die Gewürzmischung, den sogannten BBQ Rub. Dieser dient als Trockenmarinade:

  • 8 EL Paprikapulver, edelsüß
  • 4 EL feines Salz
  • 4 EL Zucker
  • 4 EL gemahlener Kreuzkümmel
  • 2 EL gemahlener bunter Pfeffer aus der Mühle
  • 3-4 Zehen Knoblauch (gehackt)
  • Rosmarin
  • Cayennepfeffer

Für die BBQ- Sauce:

  • 50 ml Tomatenmark
  • 50 ml Tomatenketchup
  • 30 ml Balsamico
  • 30 g Zucker, braun
  • 10 g Honig
  • 1 TL Rauchsalz wenn ihr es mögt. Wir nehmen lieber grobes Salz ohne Raucharoma.
  • nach Bedarf Pfeffer
  • nach Bedarf Knoblauchpulver
  • nach Bedarf Worcestersauce

Die Zubereitung des Outdoor-Hochgenuss-Schichtfleisches

Schichtfleisch bedarf etwas Planung und Vorbereitung.

Schichtfleisch im gusseisernen Topf

Alles wird geschichtet, wie der Name sagt.

 Tag EINS

  1. Die Zutaten für die Gewürzmischung werden trocken vermischt. Das Fleisch am Abend vorher in ca 2 cm dicke Scheiben geschnitten und mit dem BBQ-Rub behandelt, eingerieben. Abgedeckt im Kühlschrank ruht sich das Fleisch bis zum nächsten Tag aus.
  2. Wir bereiten auch die BBQ-Sauce einen Tag vorher zu. Dazu werden die oben aufgeführten Zutaten in einen Topf gegeben, erwärmt und cremig gerührt. Nach unseren Vorlieben schmecken wir mit Pfeffer, Knoblauch und Worcestersauce ab. Lieber etwas sparsamer anfangen und dann nachwürzen. Andersrum geht leider nicht mehr so gut.
Schichtfleisch im gusseisernen Topf

Glut von unten und von oben ist wichtig, ABER nicht zu viel!

 Tag ZWEI

  1. Jetzt kann es dann losgehen. Wir legen den Feuertopf mit den schön fetten Speckstreifen aus. Obacht, sind sie zu mager, kann das Fleisch schneller anbrennen.
  2. Jetzt legen wir die Hälfte der in Scheiben geschnittenen Gemüsezwiebeln abwechselnd mit dem Fleisch in den schräg geneigten Dutch Oven, bestreichen das Fleisch anschließend mit der BBQ-Soße. Schließlich decken wir das eingestrichene Fleisch mit den verbliebenen Baconstreifen und den geschälten Kartoffeln ab.
  3. Nun stellen wir den Feuertopf auf die Glut und legen auch noch Glut auf den Deckel. Obacht, macht es nicht zu heiß, uns ist leider ziemlich viel verbrannt beim ersten Versuch!
  4. Das Schichtfleisch sollte nun für etwa 1,5 Stunden erhitzt bleiben, aber wie gesagt nicht zu heiß werden. Nach etwa einer Stunde shaben wir das erst Mal rein geschaut und noch etwas mit Tomaten aus der Dose aufgefüllt, um mehr Flüssigkeit zu erhalten. Kurze Zeit später, also nach etwa 1:15 Stunde war alles (mehr als) gut.
  5. Wir haben das fertige Fleisch dann direkt aus dem Feuertopf serviert. Man kann schön alle Zutaten in ein Brötchen legen oder wie wir, Bratkartoffeln auf dem Feuer als Beilage zubereiten.
Schichtfleisch im gusseisernen Topf

Wie ihr seht müssen wir noch etwas üben, mit der Hitze richig umzugehen.

Guten Appetit!

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

One Response to Schichtfleisch aus dem Dutch Oven oder Feuertopf

  1. Pingback: Bratkartoffeln vom Lagerfeuer - outdoor-hochgenuss.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.