Glühgin – das etwas andere Heißgetränk für einen gemütlichen Outdoorwinterabend

Glühgin für einen mollig warmen Outdoorwinterabend

Glühgin für einen mollig warmen Outdoorwinterabend

Neben den ganzen leckeren Essen, sollten doch auch ein paar Rezepte für Heißgetränke hier vorgestellt werden, denken wir. Wir fangen mal mit einem etwas aufwendigerem Rezeptur an. Der Glühgin hat durch seinen hohen Saftanteil eine sehr fruchtige Note und der herbe Gin gleicht das wieder ganz gut aus. Wir geben den Gin auch erst zum Schluß im Glas dazu, so kann sich jeder seine eigene Geschmacksnote kreieren oder auch alkoholfrei genießen.

Zutaten für den fruchtigen Glühgin für cirka 4 Personen:

  • in etwa 150 ml Gin
  • 500 ml Granatapfesaft oder wie wir eigenen Apfelsaft
  • 500 ml Blutorangensaft
  • ein Stück Ingwer ca. 1,5 cm daumendick
  • 2 Zimtstangen
  • 3 ganze Gewürznelken
  • 2 Sternanis
  • 10 Wacholderbeeren
  • 8 Pimentkörner
  • 4 EL Honig
  • 2 nach Möglichkeit Bio-Orangen

Zubereitung:

  1. Die Kochmaschine anheizen oder das Lagerfeuer entzünden und den Blutorangensaft und den (Granat)apfelsaft in einen Topf füllen. Dazu den Honig geben. Umrühren nicht vergessen!
  2. Die beiden Orangen waschen und schälen, in Scheiben schneiden und ebenfalls in den Topf geben. Wir mögen lieber die geschälten Scheiben im Getränk, weil die sich später einfacher mitessen lassen. Und es wäre schon schade, wenn das feine Obst verkommen würde.
  3. Ingwer schälen, in dünne Scheiben schneiden und mit den restlichen Gewürzen zum Saft geben. Wer mag, kann die Gewürze auch in ein Teesieb oder – geben, dann schwimmen sie später nicht im Glas herum.
  4. Das Ganze wird jetzt etwa 20 Minuten erhitzt aber nicht gekocht, so können die Gewürze ihren vollen Geschmack entfalten.
  5. Den Gin geben wir, wie gesagt erst später im Glas dazu, wenn es natürlich sehr kalt draußen ist und de Gin auch eisig, würden wir ihn vielleicht doch schon etwas mit im Topf erwärmen.
  6. Mit einer Schöpfkelle verteilst du dann den Glühgin direkt in die Gläser oder Becher und garnierst diese nach Belieben.

Das war es schon. Zum Wohl und denkt daran: Immer verantwortungsvoll genießen!

Dazu passen natürlich unsere leckeren Zimtschnecken oder auch etwas anderes aus unserem Outdoor-Hochgenuss Gebäckrepertoire.

Ein besonderer Dank geht an unseren Freund Frank O. für die Anregung und den Gin! :-)

Aufrufe: 92

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.