Apfel-Kartoffelsuppe mit erntefrischem Meerrettich

Apfel-Kartoffelsuppe mit frischem Meerrettich

Apfel-Kartoffelsuppe mit erntefrischem Meerrettich

Herbst und Winter sind für uns typische Suppenzeiten. Und im Garten gedeihen im Herbst noch die letzten Kartoffeln, hängen noch Äpfel an den Bäumen und wer wie wir Glück hat, findet sogar Meerrettich auf seinem Grundstück. Somit steht der Apfel-Kartoffelsuppe nichts mehr im Wege. Wir heizen unsere Kochmaschine, einen alten Küchenherd, mit Holz an und beginnen derweil mit der Vorbereitung für die Suppe.

pfel-Kartoffel-Suppe mit Meerrettich auf der Kochmaschine zubereitet

Die Tage werden kürzer, dafür müssen dann die Taschenlampen länger heller scheinen.

Zutaten für eine leckere, wärmende Suppe:

Für 4 Personen

  • 1 große Zwiebel
  • 3 Äpfel
  • 500 g mehligkochende Kartoffeln
  • 3 Esslöffel Butter / Margarine
  • 750 ml Gemüsebrühe
  • 125 g (vegane) Sahne
  • ca. 5-10 cm frischen Meerrettich
  • 1/2 Esslöffel gehackter Thymian
  • Salz, Pfeffer

Apfel-Kartoffel-Suppe mit Meerrettich auf der Kochmaschine zubereitet

Der frisch gezogene Meerrettich läßt sich prima verarbeiten. ;-)

Die wirklich ganz leichte Zubereitung:

  1. Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden.
  2. Zwei der gewaschenen Äpfel schälen, vierteln, entkernen und ebenfalls in kleine Würfel Schneiden. Mit den Kartoffeln genauso verfahren.
  3. Gut die Hälfte des Fetts (Butter/Margarine) in einem großen Topf zerlassen, Zwiebeln hinzugeben und glasig dünsten. Dann die Äpfel und Kartoffeln dazu geben und ca. 5 Minuten mitdünsten.
  4. Alles dann mit der Brühe ablöschen und bei mittlerer Hitze 10-15 Minuten köcheln lassen. Das Ümrühren nicht vergessen, wenn ihr doch etwas zu viel Holz in der Kochmaschine habt.
  5. Nach den ca. 15 Minuten die (vegane) Sahne z.B. Soja Cuisine dazu geben, 5 – 10 Minuten weiter köcheln lassen.
  6. In der Zwischenzeit wird der Meerettich gewaschen, geschält und fein gerieben. Dann kommen die Meerrettichschnitze zusammen mit Salz, Pfeffer und Thymian in die Suppe. Ihr müsst sie dann so abschmecken, wie es euch beliebt!
  7. Ein Apfel ist ja noch übrig! Den bitte schälen, das Kerngehäuse entfernen und in feine Ringe oder Scheiben schneiden/hobeln.
  8. Die dünnen Apfelscheiben in der restlichen Butter/Margarine knusprig braten und auf die fertige, eingefüllte Suppe garnieren.

Gutes Gelingen und guten Appetit!

Wenn ihr noch Äpfel übrig habt, könnte noch Apfelküchle in Bierteig als Nachspeise machen.

Hier kommt der Blubb in die Suppe

Auch bei der veganen Sahne müsst ihr aufpassen, dass die Suppe nicht zu heiß ist, sonst kann sie schnell ausflocken.

Aufrufe: 95

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Eine Antwort zu Apfel-Kartoffelsuppe mit erntefrischem Meerrettich

  1. Pingback:Winterlicher flambierter Bratapfel in der Draußenküche - outdoor-hochgenuss.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.