Schlummern zwischen Reben im Weinfass in Sasbachwalden

Alde-Gott-Panoramarunde-Sasbachwalden

Weinfass inmitten der Weinberge in Sasbachwalden.

 

Ambiente: Traumhafter Ausblick in die Rheinebene im Weinfass direkt in den Weinbergen z. B. am Quitten-, Scheureben-, Kirschbaum-, Linden- oder Rieslingplatz.

Ausstattung: Jedes der sieben verfügbaren über den Weinberg verteilten Fassarrangements besteht aus zwei Weinfässern mit jeweils ca. 8000 Litern, die allerdings noch nie mit Wein benetzt waren. Ein Fass ist als Schlafzimmer mit einem Doppelbett und einem kleinen „Vorplatz“ zum Umziehen ausgebaut; das andere Fass ist mittig durch eine Wand geteilt und fungiert auf der Vorderseite mit Blick in die Reben als Esszimmer und ist auf der Rückseite mit einer Hackschnitzel-Toilette und Handwaschbecken versehen. Jede Einheit hat zusätzlich einen herrlichen Freisitz mit Tisch und Bänken, der in einer regenfreien Nacht zum Wein genießen und Sterne schauen einlädt. Den Frühstücks-Korb bestückt mit frischem Kaffee, Wurst, Käse, Brot und Omas selbstgemachtem Zwetschgen-Klecksel bringt Hofherrin Ilona Wild auf acht Uhr vorbei. Ein Duschraum ist zentral am Haus des Hofes zugänglich.

Besonderheiten: Direkt am Hof gibt es einen Schnapsbrunnen, dort kann man einen hochprozentigen „Schlummer-Schnaps“ z. B. ein Kirschwasser zu sich nehmen. Für Gruppen ist zusätzlich ein großes Gemeinschaftsfass buchbar indem ca. 12 PersonenPlatz finden, auch ist schwitzen im Saunafass (separate Buchung) möglich.

Kleiner Minuspunkt: Der Weg von den Weinfässer im unteren Teil des Weinbergs zum Sanitärhaus beträgt ca. 300-400 Meter.

Mögliche Outdoor-Aktivitäten: Der Genießerpfad „Alde Gott Panoramarunde“ führt sozusagen am Hof vorbei.

Buchung: Die Weinfässer stehen von März bis Januar zur Übernachtung bereit. Die Übernachtung mit Abendessen und Frühstück aus dem Picknickkorb ist buchbar unter: http://www.schlafen-im-weinfass.de/

 

 

Dieses Erlebnis wurde uns mit freundlicher Unterstützung der zuständigen Pressestelle ermöglicht.

Tagged , , , , , , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.