Cooler Klettersteig an heißen Tagen, Röbischlucht in Gargellen

Nach rund 2 Stunden steigen wir wieder oben aus der Röbischlucht aus und sind begeistert von der Klettersteigtour durch die angenehm kühle Fels- und Wasser(fall)-Welt in Gargellen, Montafon. Der relativ leichte Klettersteig ist ein kurzes aber tolles Klettererlebnis für Einsteiger oder in Begleitung von Kindern. Durch die teilweise feuchten und rutschigen Passagen sollte man den Steig aber nicht auf die leichte Schulter nehmen und nur der Vollständigkeit halber erwähnt – ohne Klettersteigset geht gar nichts!!!

Eng entlang an den dicken Felsbäuchen führt der Klettersteig.

Eng entlang an den dicken Felsbäuchen führt der Klettersteig.

Schon zu Ende bevor das Vergnügen eigentlich beginnt?
Wer die Holzbrücke erreicht und den großen Stein im Wasser mit der Aufschrift Röbibach sieht, ist auf dem richtigen Weg. Zuerst geht es gemütlich auf einem blumengesäumten Weg entlang bis sich dann die Felsentore der Schlucht vor uns öffnen und der Klettersteig auf der rechten Seite beginnt. Aber kaum sind wir in den Sicherung hat das Kraxelvergnügen nach gefühlten 200 Meter erst mal ein Ende. Fragend schauen wir uns an, war das schon alles?! Etwas verunsichert gehen wir weiter und entdecken schließlich dicke gelbe Pfeile, die uns den Weg über den Bach weisen. Dann sichten wir ein geknotetes Tau an dem wir uns hochziehen, bevor es am Drahtseil gesichert auf Stahlbügel-Tritten am Felsen entlang weitergeht. Wir sind an einem sehr schwülen Tag unterwegs, aber hier in der angenehm temperierten Schlucht fällt Bewegung leicht und schon das Wahrnehmen des plätschernden Röbi trägt zur mentalen Erfrischung bei.

Eng an die Felsen geschmiegt führt der Klettersteig durch die Röbischlucht.

Eng an die Felsen geschmiegt führt der Klettersteig durch die Röbischlucht.

Baumstamm-Balanceakt und Wasserfall-Kaskade

Metallklammern und Felsen bieten einen sicheren Tritt in diesem Klettersteig.

Metallklammern und Felsen bieten einen sicheren Tritt in diesem Klettersteig.

Nach einem gesicherten Balanceakt über einen Baumstamm, der uns wieder auf die rechte Bachseite führt, sehen wir an den dann folgenden Felswänden sowohl rechts als auch links Sicherungen. Die linke Seite macht entlang der Felswand einen wesentlich schwierigeren Eindruck und endet außerdem mit dem Durchklettern eines Baumes, somit bleiben wir auf der rechten Seite. Dort kommen wir direkt an den Wasserfall von dem das Wasser ziemlich energisch nach unten donnert. Ein weiterer Baumstamm direkt davor führt uns wieder auf die linke Seite und eignet sich bestens für eine kurze Pause mit Blick durch die engen Felswände. Die nächste Kletterpassage ist vergleichbar rutschig und nass. Die Sicherung hält uns nun sehr nah am Felsen und die Füße finden Halt auf weiteren Stahlbügeln, die für kleinere Kletterer manchmal recht weit auseinander stehen. Das letzte Stück führt sehr steil, aber ohne Überhang zum Ausgang.

Unterhalb des Wasserfalls genießt man einen entspannten Blick durch die Felsspalten

Unterhalb des Wasserfalls genießt man einen entspannten Blick durch die Felsspalten

Rückweg mit Einkehrschwung

Der Rückweg ist zuerst nicht ausgeschildert, am besten orientiert man sich an der Spendenkasse gerade aus in Richtung Waldrand und dann nach links. Dort stößt man auf Wegweiser und die Ronggalpe, dort gibt es eine sehr gemütliche In- und Outdoor-Einkehr. Der Abstieg hinunter zum Ausgangspunkt ist ausgeschildert und dauert rund 20 Minuten.

 

Verdiente Einkehr auf der Rongg Alpe

Verdiente Einkehr auf der Rongg Alpe

 

 Infokasten:
Parken:
direkt an der Hauptstraße am Ortsende von Gargellen in Höhe Reitstall/Hotel Mateera
Zustieg: ca. 5 Minuten über kleinen Schotterweg rechts vom Reitstall, keine explizite Ausschilderung lediglich rot-weiß-rotes Wanderwegsymbol
Eignung: Einsteiger und Familien (jedoch nicht als Einstiegsklettersteig für Kinder).
besondere Gefahren: nasse und rutschige Felsen und nach einer langen Regenperiode ein ggf. hoher Wasserstand
Gesamtdauer: 1,5 bis 2 Stunden
Einkehrmöglichkeit: Ronggalpe nahe dem Ausstieg
weiterer Klettersteig: In unmittelbarer Nachbarschaft befindet sich der Klettersteig Rongg Wasserfall.
Materialverleih: Pure Mountain Equipment , Bergbahn Gargellen
geführte Touren: für Einsteiger bietet Tourismus Montafon auch geführte Touren an.

Wir bedanken uns beim Tourismus Montafon für die für die Bereitstellung eines Kinder-Klettersteigsets.

 

 

Das Tourenportal zur Hüttensuche und RoutenplanungMehr erfahren >
Tagged , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

One Response to Cooler Klettersteig an heißen Tagen, Röbischlucht in Gargellen

  1. Pingback: Perfektes (langes) Outdoor-Wochenende im Brandnertal in Österreich - outdoor-hochgenuss.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*