Outdoor-Weihnachtsmarktgenuss in SCHWÄBISCH GMÜND

Weihnachtsmarkt Schwäbisch Gmünd, 24.11.-20.12.2017

Weihnachtsmarkt in Schwäbisch Gmünd

Kleines „Riesenrad“ Schwäbisch Gmünd

Der Weihnachtsmarkt in der alten Stauferstadt lädt auf dem Marktplatz, dem Johannisplatz und der Bockgasse zum Verweilen ein. Die Landesgartenschaustadt 2014 hat durch die beendete Gartenschau noch einige neue Highlights zu bieten, die sich zu besichtigen lohnen.

Kulinarischer Tipp: Was dem Bayern die Weißwurst, ist uns Schwaben die Maultasche. Meist in der Brühe oder geröstetet oder geschmälzt. Auf dem Weihnachtsmarkt ist die einfachste Verzehrform der Maulburger: Maultasche anrösten und zwischen zwei Weckle (Brötchen)-Hälften klemmen – fertig. Als Antialkoholische Punschvariante hat uns der Apfel-Quittenpunsch, den wir auf dem Johannisplatz getrunken haben, sehr gut geschmeckt.

Weihnachtsmarkt in Schwäbisch Gmünd

Alkoholfreier Spezialpunsch aus Äpfeln und Quitten.

Charmefaktor: Die Häuser rund um den Marktplatz sind in den Giebeln mit Lichterketten bestückt und dies trägt gerade bei trübem Wetter und am Abend zu einer sehr schönen Stimmung bei.

Weihnachtsmarkt in Schwäbisch Gmünd

Lichterketten schmücken die Häuder in Schwäbisch Gmünd

Besonderheiten: Die Fassade des Gmünder Rathaus ist zum überdimensional großen Adventskalender umfunktioniert. Bei unserem Besuch am Vortag des 1. Dezember konnten wir leider noch nicht entdecken, welche Motive sich hinter den Türchen verbergen.

Der „Verein Staufersaga“ präsentiert an der Nordseite der Johanniskirche  einen staufischen Weihnachtsmarkt mit einem Rahmenprogramm wie Schmiedevorführungen, Märchenerzählern und vielem mehr.

Tagged , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.