Anette Peiter – Trailgestalterin und Outdoor-Fan

Wandern auf dem Mullerthal Trail

Anettes ultimativer Tipp: Nach einer langen Wanderung auf dem Mullerthal Trail am Abend den Sonnenuntergang auf einem Fels sitzend genießen …

Die gebürtige Saarländerin Anette Peiter kennt den Mullerthal Trail in Luxemburg wie ihre Westentasche. Dies rührt nicht von ungefähr, war sie doch 2005 Projektkoordinatorin, die den beeindruckenden Trail, der Anfang 2014 mit dem Label „Leading Quality Trails – Best of Europe“ ausgezeichnet wurde, mit auf den Weg brachte. Die Diplom-Geografin ist heute Geschäftsführerin der LEADER Gruppe Müllerthal. Bei unserer Wanderung in Luxemburg hat sie uns durch die Felsen von Berdorf geführt und mit ihrer Begeisterung für den Luxemburger Sandstein angesteckt.

Unsere fünf Fragen an Anette Peiter:

Was ist für dich persönlicher Outdoor-Hochgenuss?

„Das Draußen-sein an sich zählt für mich mittlerweile schon zum Outdoor-Hochgenuss. Ich denke, dass kann jeder nachvollziehen, der gerne draußen ist und einen Job hat, der viel Büroarbeit beinhaltet. Ich freue ich mich über jede Minute, die ich draußen verbringen kann. Richtiger Hochgenuss kommt dann auf, wenn das Wetter schön ist, die Landschaft beeindruckend, der Weg abwechslungsreich und liebe Menschen mit mir unterwegs sind.“

 Was war für dich bisher das einprägsamste Erlebnis in der Natur?

„Die Frage ist nicht einfach zu beantworten. Wer viel draußen ist sammelt viele Momente, die einzigartig, schön und beeindruckend sind. Die manchmal aber auch beängstigend sein können und ehrfürchtig machen vor den Naturgewalten. Zu den einprägsamsten Erlebnissen zählt für mich bestimmt das Miterleben einer Sturmflut an der Nordseeküste als ich meine Diplomarbeit im Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer am Leuchtturm in Westerhever geschrieben habe. Das war Naturgewalt pur: Windstärke 10 und aufgewühlte Wassermassen um die Warft des Leuchtturms soweit das Auge reicht.“

Nenne uns drei Anforderungen an ein Genuss-Erlebnis?

„Genuss in Kombination mit Outdoor-Wanderlebnis heißt für mich: ein schöner, abwechslungsreicher Weg, Stille und das Angebot einer regionalen Küche entlang des Weges. In dem Sinn geht Genuss bei mir unbedingt auch durch den Magen. Produkte aus der Region, regionaltypische Gerichte und Getränke sind das Tüpfelchen auf dem „i“ nach einer langen Wanderung und tragen für mich zu nachhaltigem Wandergenuss auch am Abend bei. “

Welche Rolle spielt es für dich in der Natur zu sein?

„In der Natur zu sein spielt für mich eine wichtige Rolle. Dort kann ich entspannen und durchatmen, den Kopf frei bekommen, die Seele baumeln lassen. Oder mich abreagieren und auspowern.“

Welchen Outdoor-Traum möchtest du dir auf jeden Fall erfüllen?

„Auch diese Frage ist schwer zu beantworten. Es steht einfach noch zu viel auf der Liste der Outdoor-Träume. Ganz weit oben steht die Erkundung von Island. Ich hoffe sehr, dass sich der Traum im nächsten Sommer erfüllt. Eine Kanu- und Wandertour in den kanadischen Rocky Mountains gehört unbedingt auch noch einmal zu meinen Träumen nachdem ich vor 15 Jahren zum ersten Mal dort war. Slowenien finde ich auch noch sehr spannend, zu Fuß zu entdecken. Und der E8 durch die Karpaten wäre noch ein großes, sehr naturnahes Abenteuer.“

Zum Abschluss: Welchen ultimativen Tipp für ein tolles Genusserlebnis in der Natur hast du?

Nach einer langen Wanderung auf dem Mullerthal Trail am Abend den Sonnenuntergang auf einem Fels sitzend genießen – und dazu ein Picknick mit den Produkten aus der Region Müllerthal. Einfach schön !

Wandern Luxemburg

Anette kennt sich in den Felsen des Mullerthal Trails bestens aus.

Tagged , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*