Wandern around the clock mit einer organisierten 12h- oder 24h-Wanderung

24 Stunden Wanderungen sind im Trend

24-h Wanderungen sind im Trend.

Gut organisierte Langstrecken-Wanderungen mit geselligen Mitwanderern, Verpflegungsstationen, Begleitprogramm und motivierenden „Fans“ am Wegesrand, liegen im Trend und haben nahezu Eventcharakter. Einige der  24-Stunden-Wanderungen werden schon zum achten Mal durchgeführt und viele Veranstalter beobachten eine zunehmende Zahl an „Wiederholern“. Zwischenzeitlich gibt es in einigen Austragungsregionen für Einsteiger auch die Möglichkeit „nur“ an einer 12h-Wanderung teilzunehmen. Die Konzepte sind teilweise sehr verschieden und die Startgebühren ebenfalls. Alle  Wanderveranstaltungen haben gemeinsam, dass es nicht um Schnelligkeit geht sondern um ein tolles Naturerlebnis verbunden mit dem Austesten eigener Grenzen. Einen persönlichen Erfahrungsbericht können wir immer noch nicht bieten, aber vielleicht klappt es ja in diesem Jahr!

Schlaflos im Schwäbischen Wald am 26. und 27. Mai 2017
Auch Schwaben können schlaflos! 2017 findet die 24-Stunden-Wanderung bereits zum 3. Mal statt. Dieses Jahr ist die Gemeinde Spiegelberg im Rems-Murr-Kreis Start- und Zielort. Die 75 km lange Rundtour verläuft von Spiegelberg zuerst nach Süden und erreicht bei Aspach die Keuperrandstufe mit ihren Weinbergen. Teilnahmegebühr 80 €; Anmeldung bis spätestens 20. Mai bei Naturparkführer Manfred Krautter, Telefon 0 71 81 / 8 39 9,
krautter@die-naturparkfuehrer.de

Auch 2017 findet die 24-Stunden-Trophy wieder in fünf ganz unterschiedlichen Regionen in Deutschland und Österreich statt.
Los geht’s vom 26.-28. Mai in der Alpenregion Tegernsee-Schliersee, bevor am 10. Juni Baiersbronn nachzieht. Das Berchtesgadener Land lädt vom 30. Juni bis 2. Juli ein. Ebenfalls im Juli, vom 21. bis 23. findet in Oberstaufen das Wander-Event statt. Wernigerode im Harz steht vom 3.-5. August im Mittelpunkt und den Abschluss macht vom 1.-3. September Saalbach Hinterglemm.  

In die dritte Runde gehen die „24 Stunden von Rheinland Pfalz“ am 17. und 18. Juni 2017
Die besondere Idee der Veranstaltung in der Region Hunsrück ist der Charakter einer Benefizwanderung. Ab Mai stehen die konkreten Routen online!

„Blodere an de Fueß“ geht in 2017 mit einer 12- und einer 24-Stunden Wanderung an den Start
Gleich an drei Terminen im Juni und Juli können Wanderlustige in zwei 24-Stunden Wanderungen und einer 12-Stunden Wanderung unter die Wandersohlen im Münstertal nehmen. Die schlechte Nachricht an dieser Stelle: Alle Termine in 2017 sind bereits ausgebucht! Die Termine für 2018 stehen bereits fest und die Anmeldung ist ab dem 2. November 2017, 9 Uhr möglich. Also geht hin und genießt die Atmosphäre oder feuert eure Lieben an.

Eppinger Linien Wandermarathon am 24. Juni 2017
Ein echtes Highlight erwartet Wanderfreunde am 24. Juni beim ersten Wandermarathon entlang des Eppinger-Linien-Wegs von Mühlacker bis Eppingen. Der Naturpark Stromberg-Heuchelberg und der Kraichgau-Stromberg-Tourismus laden ein, entlang der geschichtsträchtigen Verteidigungsanlage die eigenen Grenzen auszutesten und bei einer erlebnisreichen Wandertour unsere reizvolle Natur kennenzulernen. Ein Wanderhalbmarathon mit Ziel in Zaberfeld-Leonbronn sowie ein Familien-Wandermarathon auf einer rund 7 km langen Rundstrecke ergänzen das Angebot für Wanderfreunde. Anmeldung bis zum 10. Mai möglich.

In der achten Ausgabe der „24 Stunden von Bayern“ am 24. und 25. Juni 2017 geht es nach Bad Hindelang im Allgäu
Am 4.4.2017 um 04:44 Uhr fällt der Startschuss für die Anmeldung zu den „24 Stunden von Bayern“. Genau 24 Stunden Zeit haben alle Wanderinteressierten Zeit sich für einen der 444 Startplätze vorzuanmelden. Die 444 Startplätze und 100 Teilnehmer für die Warteliste werden am 6. April 2017 aus allen rechtzeitig eingegangenen Voranmeldungen gezogen.

Berchtesgadener Land Wander-Festival 2017 vom 30. Juni bis 2. Juli 2017
Eine echte Herausforderung: die beiden Klassiker – Watzmann alpin (2.600 Höhenmeter) und Watzmann extrem (3.230 Höhenmeter). Neu im Programm seit 2016 ist die 24h Untersberg extrem (3.600 Höhenmeter), auf den Experte Edgar „Eddy“ Balduin führt. Eine 12h Wanderung auf dem Premium-Weitwanderweg SalzAlpenSteig mit Zieleinlauf in Deutschlands erstem Bergsteigerdorf Ramsau und weitere Themenwanderungen, wie die Überquerung des Lattengebirges, runden das Programm ab. Highlight 2017 ist die Jubiläumswanderung „Auf den Spuren des Salzes“ anlässlich 500 Jahre Salzbergwerk Berchtesgaden. Die Gebühren kosten zwischen 209 und 299 € (Frühbucherrabatt gibt es bei einer Anmeldung bis zum 7. April).

Zehnte 24h-Benefizwanderung des Rotary Club Münsigen auf der Schwäbischen Alb am 8. und 9. Juli 2017
Der Rotary Club Münsingen organisiert zum zehnten Mal eine 24h-Wanderung über 75 Kilometer und engagiert sich mit den Einnahmen wieder für einen guten Zweck. Bei der Wanderung im vergangenen Jahr kamen insgesamt 13 TSD € zusammen, die für zwei Spendenprojekte eingesetzt wurden. Die Route führt in diesem Jahr auf den Hohenstaufen, einen der drei Kaiserberge, die Distanz beträgt rund 73 Kilometer. Ab März stehen weitere Informationen zur Verfügung, die wir dann umgehend nachreichen. UPDATE 14. März 2017 – Die Anmeldung ist nun möglich und wir haben nicht nur hier den ANMELDE-FLYER für euch hinterlegt, sondern auch noch den LINK, wie ihr gesund diese 24-Stunden-Wanderung übersteht und Spaß habt.

 

 

24 Stunden Wanderungen sind im Trend

24-Stunden Wanderungen sind im Trend

 

 

  Über weitere Veranstaltungshinweise und Erfahrungsberichte freuen wir uns!

Tagged , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

2 Responses to Wandern around the clock mit einer organisierten 12h- oder 24h-Wanderung

  1. Auch im Herbst gibt es eine schöne Wanderung: „12 Stunden im Ilztal & Dreiburgenland“ am 5. September 2015. Die Region war letztes Jahr Ausrichter der 24 Stunden von Bayern. In diesem Jahr wird die damalige Nachtstrecke am Tag gewandert, von 8-20 Uhr. Infos und Anmeldeformular unter http://www.ilztal.de.
    Herzlichen Frühlingsgrüße aus dem Ilztal & Dreiburgenland
    Susanne

    • Outdoor Hochgenuss says:

      Vielen Dank für den Hinweis. Es ist ja schön, dass dadurch die „Saison“ etwas entzerrt wird.
      Viele Grüße Thomas und Silke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.